Montag, 14. April 2014

Quinoa- so toll und doch nicht berühmt

Ich liebe Quinoa! Ernsthaft. Es ist für mich die beste Beilage, Salatbasis und Proteinquelle überhaupt.
Quinoa wird auch Inka- Reis genannt und wer es probiert wird auch verstehen warum. Es schmeckt und verhält sich in Soßen sehr ähnlich wie etwa Risottoreis oder Milchreis und ist dabei viel gesünder als jeder uns bekannter Reis. Der Grund dafür liegt darin, dass Quinoa kein wirklicher Reis ist, sondern entfernt zu der Familie der Hülsenfrüchte gehört, weswegen es auch diese wunderbaren Werte hat: 

pro 100 Gramm gekocht (Quelle: http://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/quinoa)
Kalorien368
Kohlenhydrate9 g
Eiweiß12,5 g
Fett6,4 g
Aufgrund seines hohen Proteinanteils ist das so genannte Pseudogetreide besonders für Vegetarier und Veganer eine hervorragende Eiweißquelle. UND: es schmeckt!

Ich werde in nächster Zeit immer mal wieder Rezepte mit Quinoa posten und hoffe, dass es euch genau so gut schmecken wird wie mir.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen