Sonntag, 13. April 2014

Yoga und ich

Für mich ist kein Sport so ästhetisch wie Yoga und Tanzen. Ich liebe beides, obwohl ich rein anatomisch gesehen nicht den perfekten Körperbau dafür habe (für manche Sachen sind meine Arme und Beine einfach zu kurz). Da ich seit inzwischen 16 Jahren tanze fielen mir die Grundelemente des Yoga nie schwer. 
Angefangen habe ich damit über Youtube Yoga- Channels wie der von Kino, die zwar nur englisch spricht aber auch sehr viel und gut beschreibt, worauf man genau achten muss.
Später habe ich mir einfach Posen aus dem Internet gesucht und diese "nachgeturnt".
Die schönsten Yoga- Stunden hatte ich mit meiner lieben Freundin Biena. Man kommt zusammen, lacht und am Ende des Tages schafft man posen, welche man nur Tage zuvor im Internet noch bewundert hat und sich nicht einmal selbst zutrauen wollte, diese zu schaffen. 
Ein weiterer Vorteil: es ist immer jemand da, der die tollen Posen mit der Kamera festhalten kann :D
Yoga ist nicht nur atmen und entspannen. Je nach Yoga- Art kann es super anstrengend sein. Nach einer Stunde Yoga merke ich persönlich meine Muskeln genau so stark wie nach einer Stunde im Fitnessstudio. Wer das nicht glaubt, kann sich gerne einmal zu einer Yoga- Session mit mir und Biena in Berlin treffen und sich eines besseren belehren lassen (lieb gemeint natürlich :D)

Kussi Eure Adrienne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen