Dienstag, 13. Mai 2014

Der perfekte Smoothie

Überall sieht man sie: grün, schaumig, bunt, aus Obst, aus Gemüse und so weiter.
Man bekommt das Gefühl, dass jeder zur Zeit Smoothies trinkt. 

Doch warum?

Zum Ersten: weil es schmeckt!
zum Zweiten: weil sie (richtig zubereitet!) gesund sind
und zum Dritten: weil man auf keine Art und Weise so schnell Nährstoffe aufnehmen kann

Wie geht es richtig?

Grün is beautiful: in meinen Smoothies gibt es immer einen Anteil grünes Gemüse,  da diese viele Vitamine, wenig Zucker aber viele Balaststoffe haben, welche Euch lange satt halten.
Beispeile: Grünkohl, Spinat, Gurke, Petersilie usw. (mein Liebling: frischer Spinat!)

Give me no fruit if you love me: Wenn ich überhaupt Obst für den Smoothie benutzte, ist es für mich wichtig, dass das verwendete Obst relativ wenig Zucker hat aber gleichzeitig viele Balaststoffe und Vitamine. Banane mag ich zwar sehr gerne würde ich aber dadurch, dass sie eine relativ geringe Nähstoffdichte hat, nicht in meinen Smoothie- Snack machen. (Wenn Ihr den Smoothie nur trinkt, weil Ihr es lecker findet, haut euch einfach rein was euch Spaß macht)
mein Liebling: Beeren jeglicher Art, sehr saure Äpfel

don't forget die Proteine: diese werden häufig vergessen, weil man bei einem Smoothie ja eher an etwas frisches, fruchtiges denkt und nicht besonders an einen cremig, milchigen Proteinshake. Jedoch kann die Süße des Proteinpulvers einem Shake gerade noch den besonderen Kick verleihen. Desweiteren sind Proteine sättigend und werden von den Muskeln gebraucht.
mein Liebling: fruchtige Whey Isolate

fit mit Fett: klingt doof aber stimmt- ein Smoothie ohne Fett ist ein verlorener Smoothie, denn der Körper kann diese hohe Dichte an Vitaminen ohne etwas Fett nicht richtig aufnehmen. Häufig reicht dazu schon eine geringe Menge.
Beispiele: ein Spritzer Olivenöl, Leinsamen, Avocado... 
Mein Liebling: Kokosöl

last but not least: Wasser! Egal ob Leitungswasser, Kokoswasser, Wasser einer Gurke!



Hier das Rezept für meinen Purple Smoothie:

Eine Tasse gefrohrene Waldbeeren
Eine Hand voll frischem Spinat
1/4 L Wasser
1/2 TL Kokosöl

Alles durchpürieren und genießen!

Kussi Eure Adrienne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen