Montag, 28. Juli 2014

Ma' schnell noch 'ne Schoki, vielleicht auch zwei! Was ihr gegen Heißhunger tun könnt.


Jeder der kennt sie, und jeder hasst sie: Heißhungerattacken. Besonders wenn man abnehmen und auf ungesundes Essen verzichten will, hat man natürlich genau auf das Hunger, was man nicht essen "darf". Egal ob Schokolade nachts aus dem Kühlschrank oder schnell ein Döner auf der Hand nach der Arbeit, nicht dafür wird dazu führen, dass es Euch gut geht, ganz im Gegenteil. Man fühlt sich schlecht und schwach und irgendwie auch eklig (jedenfalls geht es mir so!) und das wünscht sich niemand!
Ich werde Euch jetzt einige tricks und kniffe vorstellen, welche mir helfen Heißhunger zu umgehen.

1. Gebt Eurem Körper was er braucht!
Es bringt Eurem Körper und Eurer Psyche nichts sich in jeglicher Art und Weise zu beschneiden. Euer Körper braucht gewisse Macro- und Micronährstoffe und wenn er diese nicht bekommt, holt er sich diese in Form von schneller Energie, sprich: Zucker und Fette. Durch eine ausgewogene Ernährung könnt Ihr diesem Drang Eures Körpers entgegenwirken. 

2. Plant Eure Mahlzeiten!
Wer satt ist, kauft auch nicht unterwegs irgendwo etwas unterwegs, wie zum Beispiel einen Döner. So einfach ist das eigentlich. Jedoch ist es häufig schwierig genau zu planen wann man wie großen Hunger hat, was man essen will und so weiter. Doch genau das ist der Schlüssel zum Erfolg. Kocht gewisse Basics vor wie zum Beispiel Quinoa oder Reis, etwas Gemüse und Huhn vor un lagert es im Kühlschrank. Das könnt ihr dann morgens je nach Geschmack kombinieren.

3. Kauft keinen Schrott!
Ich persönlich habe keine Naschschublade oder ähnliches, da diese sofort leer wäre! Ich kaufe einfach nichts was bei Heißhunger meine Erfolge zu nichte machen kann.

4. Esst gesund bevor Ihr Euch mit Freunden trefft!
Auch hier gilt wieder: ein Körper der satt ist, fragt auch nach nichts. Wenn Ihr Euch vorher zu Hause satt esst, kann auch etwas geschnippelte Gurke mit Jogurt- Dip im Kino echt lecker sein und man greift nicht zum Jumbo Eimer karamellisierten Popcorns (obwohl man eigentlich auch mit einer Kinderportion vollkommen zufrieden wäre). Klar habt Ihr mal Appetit auf etwas Süßes. Wie Ihr da verfahrt, steht in Punkt 5.

5. Gönnt Euch ab und zu etwas!
Das ist mit das wichtigste. Wer von Zeit zu Zeit mal das nascht, worauf er Lust hat, hat weniger Heißhungerattacken bei denen er maßlos in sich rein frisst, bis einem schlecht ist. Wenn Ihr also MAL Lust auf ein Eis habt, dann esst es ruhig.



Ich hoffe, ich konnte Euch damit weiter helfen,

Kussi Eure Adrienne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen